Erziehungskompetenz der Eltern entwickeln und stabilisieren.

Die Einbindung der Eltern in die Entwicklungsprozesse der Kinder und Jugendlichen ist bei future generation obligatorisch und orientiert sich an den individuellen Rahmenbedingungen. Das Elterntraining arbeitet mit Eltern in einem begrenzten Zeitraum intensiv zu diversen Themenbereichen und Fragestellungen, die das Zusammenleben mit Kindern betreffen. Die Dozenten kommen aus der Praxis und haben mehrjährige Berufserfahrung in der Jugendhilfe.

Ziele

Ziel ist es, die Erziehungskompetenz der Eltern zu entwickeln und zu stabilisieren. Bis zum Zeitpunkt der Beendigung der Hilfe oder der Rückführung sollen die Erziehungsberechtigten in die Lage versetzt werden, im Seminar erarbeitete und eingeübte Verhaltensweisen gegenüber den Kindern und Jugendlichen zu praktizieren. Es sollen Wissen und Verständnis für bestimmte Entwicklungsschritte vermittelt werden, aber auch das konsequente Agieren bei Grenzüberschreitungen.

Ablauf

Es werden 20 Module á 120 min angeboten, die sich fachspezifisch und in Seminarform mit pädagogischen Themen beschäftigen. Die jeweiligen Themenbereiche werden theoretisch und mit praktischen Anteilen unterrichtet. Gewünscht ist, dass Eltern sich aktiv beteiligen und eigene Erfahrungen und Lösungsmöglichkeiten einbringen.
Ein wichtiger Bestandteil des Seminars ist der Austausch der Sorgeberechtigten untereinander. Das Gespräch mit ebenfalls von bestimmten Situationen und Problemen betroffenen Eltern, kann befreiende und synergetische Wirkung zeigen. Der geschützte Raum und die Moderation des anwesenden Pädagogen sichert den professionellen Ablauf des Austausches.